Giraffen reden

Trainer für Gewaltfreie Kommunikation mit und ohne Zertifizierung – Gute und schlechte Trainer oder wie?

Trainer für Gewaltfreie Kommunikation kann sich theoretisch jeder nennen. Berufsrechtlich geschützt ist diese Bezeichnung nämlich nicht. Trotzdem gibt es Trainer, die sagen, sie seien zertifiziert und damit besonders geeignet als Trainer für Gewaltfreie Kommunikation. Stopp! Gute und schlechte Trainer? Ist das nicht eigentlich Anti-GfK?

Einer, der sich gut mit diesen Dingen auskennt, ist der GfK-Trainer Michael Dillo, der als sogenannter „Assessor“ Trainer begleitet, die sich zertifizieren lassen wollen. Mit ihm habe ich mich über dieses Thema unterhalten.

Gewaltfreie Kommunikation meets The Work

Bild: Karin Weyler. „Mit gewaltfreier Kommunikation kann ich den Raum reinigen. Aber mit The Work komme ich bis in alle Ecken und Ritzen zum sauber-machen.“ so charakterisiert Karin Weyler aus Burgwedel den Unterschied zwischen GfK und The Work von Byron Kathie. Sie gibt auch Seminare dazu, genauer zum Thema Autentizität, Freude und Können im Berufsleben finden und entwickeln, und natürlich zu The Work im speziellen.

Hier geht’s zu noch mehr Infos zu „The Work“ von Byron Kathie und Karin Weyler.